Testlabor Sektorkopplung Power-to-Fuels and Chemicals: Biogas- und Energiespeichertechnologie

Das Investitionsprojekt „Testlabor Sektorkopplung“ dient dem Aufbau und Betrieb einer Anlage im Rahmen eines Versuchsstandes unter realen Betriebsbedingungen. Die Kopplung von Wasserstoff- und Biogasproduktion stellt ein integriertes System zur effizienten Speicherung zeitlich schwankender erneuerbarer Stromproduktion aus Wind und Photovoltaik dar. Die Testlaboranlage besteht aus einem Elektrolyseur, einer Biogasanlage mit Gärrestaufbereitung und einem Sabatier-Reaktor zur Methanisierung des Biogases. Der dynamische Betrieb mit schwankender Bereitstellung von Wasserstoff und Reststoff-Substraten zur Produktion von Methan und hochwertigen Treibstoffen und Chemikalien wird unter realen Bedingungen erprobt und optimiert. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Energie-Forschungsinfrastrukturen“ vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Verantwortlicher:

Prof. Dr. Hinrich Uellendahl; E-Mail: hinrich.uellendahl@hs-flensburg.de; Telefon: 0461 805-1293

 

Hochschule/Partner:

Hochschule Flensburg

 

Status: laufend

Fördermittelgeber: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein (MWVATT)

 

Ein Projekt der FuE-Zentrum FH Kiel GmbH

Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH