Werkstatt Wissenschaft Wirtschaft

Online

Blaue Bioökonomie in Schleswig-Holstein - Wirtschaftliche Nutzung von Biomasse aus dem Wasser

Die Ressourcen unseres Planeten so zu nutzen, dass sie auch künftigen Generationen zur Verfügung stehen, also eine auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Kreislaufwirtschaft aufzubauen, ist Ziel der Bioökonomie. Das Bundesforschungsministerium hat das Wissenschaftsjahr 2020/ 2021 zum Jahr der Bioökonomie erklärt. Schleswig-Holstein, zwischen zwei Meeren gelegen und reich an Seen und Flüssen, ist wie kein anderes Bundesland geeignet, die Nutzung nachwachsender Ressourcen aus dem Wasser (blaue Bioökonomie) zu erforschen und zu erproben.
Im Fokus der kommenden „Werkstatt Wissenschaft Wirtschaft“ steht die Nutzung von Biomasse aus dem Wasser – von Algen über Quallen bis zu Fischen. Wir stellen Ihnen das Forschungsverbundprojekt „Bioökonomie auf Marinen Standorten“ (BaMS) sowie anwendungsorientierte Projekte und Unternehmen vor und laden Referent*innen und Teilnehmer*innen ein, untereinander in Kontakt zu treten und Kooperationen zu entwickeln.

Die Veranstaltung findet statt am:

Werkstatt Wissenschaft Wirtschaft

Mittwoch, den 24. Februar 2021

10:00–12:15 Uhr

Programm:

10:00 Uhr Eröffnung, technische Einführung
  Christian Kliesow, Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön GmbH
10:05 Uhr Begrüßung
  Johannes Grützner, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig-Holstein (MELUND)
10:15 Uhr Einführung in die Blaue Bioökonomie
  Dr. Stefan Meyer Koordinator „Bioökonomie auf marinen Standorten (BaMS)“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
10:35 Uhr Projektvorstellung AQUATOR: Akzelerator zur Entwicklung der aquatischen Bioökonomie
  Dr. Peter Krost, Projektleiter, Coastal Research & Management GbR (CRM)
10:55 Uhr Frage- und Diskussionsrunde
11:05 Uhr Quallen – eine neue Ressource!?
  Prof. Dr. Jamileh Javidpour, University of Southern Denmark, Odense
11:25 Uhr Landgestützte Makroalgenzucht - technische Konzepte und Vermarktungsmöglichkeiten
  Andreas Hansen, Fischaufzucht Drellborg GmbH, Ostenfeld
  Dr. Stefan Sebök, Universität Hamburg
11:45 Uhr Frage- und Diskussionsrunde
12:00 Uhr Abschlussrunde und Netzwerken

Anmeldung

Die Teilnahme an dem Online-Seminar ist für Sie kostenfrei. Über folgenden Link kommen Sie zur Anmeldung.

Veranstaltet wird das Online-Seminar von dem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EEK.SH), der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH), der Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH (KiWi), der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), der Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön (WFA), sowie von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde mbH & Co. KG.

Zurück

Ein Projekt der FuE-Zentrum FH Kiel GmbH

Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH