Kompetenzbereich "Wind"

Windräder und Rapsfelder
© Andreas Schibilla

Vom Mahlen von Getreide in Windmühlen bis zu gigantischen Windparks in China oder den USA: Der Mensch macht sich seit Jahrtausenden die Kraft des Windes zunutze. Auch für die schleswig-holsteinische Landschaft sind die riesigen Windkraftanlagen charakteristisch geworden. Ihre Rotorblätter werden vom Wind angetrieben und wandeln die kinetische Energie des Winds in elektrische Energie um.

Onshore- und vermehrt auch Offshore-Windkraftanlagen haben in Schleswig-Holstein den größten Anteil an der Stromerzeugung durch Erneuerbare Energien. Mit 6,5 Gigawatt installierter Leistung aus Windenergie (Stand 2015) steht Schleswig-Holstein im bundesweiten Vergleich hinter Niedersachsen auf Platz zwei (Landesregierung Schleswig-Holstein). An sehr windreichen Tagen an der Küste kann die Produktivität der Windkraftanlagen die Fähigkeit der Netze jedoch bei Weitem übersteigen, so dass eine Zwangsabregelung notwendig wird. Genauso wichtig wie die Weiterentwicklung und das Repowering von Windenergieanlagen sind also Querschnittsthemen wie die Entwicklung intelligenter Netze und neuer Speichertechnologien.

Durch die Größe der Windbranche im Norden ist auch das Netz aus Wissenschaftlern und Unternehmen in Schleswig-Holstein, die sich mit der Energiegewinnung aus Wind beschäftigen, weitreichend. Zu verdanken ist die Netzwerkarbeit u.a. dem CE WindEnergy Schleswig-Holstein, das in den Jahren 2014 und 2015 auf den Fundamenten der CEwind neu aufgebaut und nun sowohl fachlich als auch personell in das EEK.SH integriert worden ist.

Weitere Informationen

Projekte zum Thema "Windenergie"

Eine Auswahl von Projekten mit Bezug zur Windenergie finden Sie hier.