Bildungsprojekte

Informieren Sie sich auf dieser Seite über Projekte im Bereich Bildung, die im Rahmen des EEK.SH oder mithilfe des EEK.SH realisiert werden.

Systemintegration

Masterstudiengang "Intelligente Energie"

Die Erzeugung und der Umgang mit Energie wird eine neue Generation von Stromnetzen erforderlich machen, die eine kosten-, ressourcen- und schadstoffeffiziente sowie eine nachhaltige Energiewirtschaft ermöglichen - auf Basis primär regenerativer und risikoarmer Energien. Lösungen hierfür bedürfen der Entwicklung und Umsetzung innovativer Strategien, was den Bedarf an qualifizierten Fachkräften zur Folge hat.

In der VDI-Studie „Quo vadis Ingenieursausbildung“ (2016) wird aus Unternehmensperspektive von einem Mangel an Praxiskenntnissen bei Berufseinsteigern gesprochen. Vor diesem Hintergrund plant die Fachhochschule Lübeck einen dreisemestrigen berufsbegleitenden Masterstudiengang.

Geplant ist, dass die Studierenden bereits im Unternehmen beschäftigt sind und somit Praxiserfahrung in den Masterstudiengang einbringen. Darüber hinaus werden die Projektinhalte mit den beteiligten Unternehmen ausgelotet. Das Konzept sorgt somit für einen Austausch zwischen der Energiewirtschaft, der Lehre und der Forschung. Mit dem Masterabschluss können die Absolventen im Bereich der Energiewirtschaft ihre erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse direkt im soziotechnischen System der Energieerzeugung, -verteilung und -nutzung anwenden.

Verantwortliche:

Prof. Dr.-Ing. Cecil Bruce-Boye

Prof. Dr.-Ing. Hans Schäfers

Hochschule/Partner:

Fachhochschule Lübeck

WiE - Kompetenz- und Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung

Status:

In Planung

Fördermittelgeber:

Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

Systemintegration

Industrial/Ph.D. Course in The Smart Transformer: Impact on the Electric Grid and Technology challenges

QR-Code zur Website des Lehrstuhls für Leistungselektronik der CAU Kiel
Zur Website des Lehrstuhls für Leistungselektronik der CAU Kiel

Das Fortschreiten der Energiewende bringt viele Herausforderungen für die Stromnetze mit sich. Die Unbeständigkeit erneuerbarer Energien wie Wind und Sonne erfordert eine intelligente Vernetzung und ein genaues Zusammenspiel von Stromerzeugern, Verbrauchern und Speichern. An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wird derzeit ein intelligenter Transformator (Smart Transformer) entwickelt, der im Herzen eines intelligenten Netzes (Smart Grid) dynamisch, effizient und verlässlich Strom aus regenerativen Energien verteilen soll.

Im Rahmen eines dreitägigen Kurses für Wissenschaftler/-innen und Unternehmensvertreter/-innen werden der intelligente Transformator sowie aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze im Bereich von Hybridnetzen und Smart Grids vorgestellt und diskutiert. Neben einem Vorlesungsteil wird es auch einen praktischen Teil geben, in dem die Möglichkeit besteht, den Transformator in einem Mikronetz durch Control-Hardware-In-Loop (CHIL) und Power-Hardware-In-Loop (PHIL) Verfahren zu testen.

Der Kurs ist kostenpflichtig und soll voraussichtlich einmal im Jahr stattfinden.

Der nächste Kurs findet vom 21.-23.02.2018 statt.
Anmeldungen können bis zum 18.11.2017 an niehaus@eek-sh.de gesendet werden.

Weitere Informationen können Sie dem Kursflyer entnehmen oder auf der Website des Lehrstuhls für Leistungselektronik der CAU Kiel finden.

Verantwortlicher:

Prof. Dr.-Ing. Marco Liserre

Hochschule/Partner:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Status:

Ph.D. Course 2018 vom 21.-23.02.2018